Angebot

Multiple Sklerose (MS)

Selbstbestimmtes Leben in Gemeinschaft

Leiden Sie oder Ihr*e Angehörige*r unter Multipler Sklerose? Dann laden wir Sie ein, unseren speziellen Pflegebereich für MS-Betroffene kennenzulernen.

Mit moderner und zeitgemäßer Pflege begleiten wir an MS erkrankte Menschen. Wir sehen den Menschen in seiner Ganzheit. Unser Ziel ist es, die Selbständigkeit unserer Bewohner*innen möglichst lange zu erhalten und ihre Lebensqualität zu erhöhen.

Wohnen in familiärer Atmosphäre

Für an MS erkrankte Menschen steht in unserem Haus eine Etage mit elf Einzelzimmern zur Verfügung.

Unser Ziel ist, Ihnen ein Leben in Gemeinschaft und familiärer Atmosphäre zu bieten, damit Sie sich bei uns zuhause fühlen. Wir unterstützen Sie in Ihrer persönlichen Lebensgestaltung durch individuelle Pflege und Begleitung. Damit ermöglichen wir Ihnen größtmögliche Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit. Wir wollen Ihre Lebensqualität trotz der krankheitsbedingten Einschränkungen erhalten.

In allen Bereichen des täglichen Lebens stellen wir uns auf Ihre Gewohnheiten und Erwartungen ein. Wollen Sie am Leben in der Gemeinschaft teilhaben, werden Sie einbezogen. Wenn Sie sich zurückziehen wollen, wird dies ebenso akzeptiert.

Fachübergreifendes Pflege-Team

Wir sind rund um die Uhr für Sie da. Unser erfahrenes Wohngruppenteam lernt Sie kennen und stellt sich auf Ihre Gewohnheiten und Erwartungen ein. 

Um für Sie die bestmögliche Pflege und Begleitung sicherzustellen, arbeitet in unserem MS-Pflegebereich ein interdisziplinäres Team aus erfahrenen Pflegekräften, Betreuungsassistent*innen, Logopäd*innen, Ergo- und Physiotherapeut*innen. Unterstützend ist eine Dipl.-Psychologin tätig.

Eine hausärztliche und neurologische Betreuung stellen wir durch niedergelassene Ärzt*innen sowie im Zuge unserer Kooperationen mit Krankenhäusern sicher.

Dürfen wir Ihnen helfen?

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular. Wir freuen uns auf Sie!

In einem persönlichen Beratungstermin erstellen wir Ihnen ein Angebot für Ihr individuelles Pflege- und Betreuungspaket, ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen.

Kontaktformular

Häufig gestellte Fragen

Möchten Sie mehr wissen?

Habe ich die Möglichkeit, mein Zimmer individuell zu gestalten?

Bringen Sie lieb gewonnene Gegenstände und Erinnerungsstücke, Bilder, Kuschelkissen oder -tiere mit, damit Sie sich in Ihrerm neuen Lebensbereich wohl fühlen - die Gestaltung Ihres Zimmers liegt ganz in Ihren Händen. Wenn Sie  eigene Möbel mitbringen möchten, stimmen wir das gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten mit Ihnen ab. 

Wie läuft die Eingewöhnung und das Kennenlernen ab?

Nach dem Einzug in unser Haus steht Ihre Eingewöhnung im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Diese Phase besprechen wir gemeinsam mit Ihnen und planen sie sorgfältig nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen. So ist gewährleistet, dass Sie alle Informationen erhalten, die Sie benötigen, um sich möglichst schnell in Ihrem neuen Zuhause zurechtzufinden. Bei den Hausführungen und Gesprächen mit den Mitarbeiter*innen des Sozialdienstes und der Betreuung haben Sie auch die Möglichkeit, ihre Mitbewohner*innen und unsere Mitarbeiter*innen kennenzulernen. 

Gibt es eine Warteliste? Wie frühzeitig muss ich mich anmelden?

Sobald Sie sich gedanklich mit einem möglichen Heimaufenthalt auseinandersetzen, empfehlen wir Ihnen, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um entstehende Fragen zu klären und eventuell einen Heimaufnahmeantrag zu stellen. Eine Platzzusage können wir Ihnen geben, wenn ein freier Heimplatz zum angegebenen Zeitpunkt zur Verfügung steht. Sollte dies nicht der Fall sein, besteht für Sie die Möglichkeit, sich auf der Warteliste vormerken zu lassen.

Welche Unterlagen und Dokumente benötige ich beim Einzug?

Sie benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • den Bescheid der Pflegekasse über Ihren Pflegegrad bzw. dass eine  Einstufung beantragt wurde,
  • den Nachweis darüber, wer die Kosten der Zuzahlung übernimmt: Sie privat oder der Bezirk als Sozialhilfeträger,
  • die Kostenübernahme durch die die Pflegekasse,
  • ein ärztliches Attest, dass laut Infektionsschutzgesetz § 36 Abs.4 keine ansteckungsfähige Lungentuberkulose oder andere Infektionskrankheiten vorliegen.
     
Weitere Fragen
Ansprechpartner
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Jetzt geschlossen
Öffnungszeiten
Herr Enno de Haan09131 3070

Pflege Hotline0800 6070110

Die Öffnungszeiten sind unsere Bürosprechzeiten, in denen wir gerne für Sie da sind. 

Kontaktformular